Weihnachtsfeier

Vorweihnachtliche Feier der Grundschule Wertingen mit vielen Ehrengästen 

 

Am 13.Dezember durften wir an der Grundschule in Wertingen wieder zahlreiche Gäste zu unserer traditionellen, vorweihnachtlichen Feier begrüßen. Nach der leckeren Verpflegung durch den Elternbeirat und der Tombola im Foyer fanden sich pünktlich um 18 Uhr Ehrengäste, Kinder mit ihren Familien und Lehrer in der von der Buttinette wunderschön dekorierten Stadthalle ein. Zu Beginn zeigte das Tutti-Frutti Orchester der Musikschule Wertingen unter der Leitung von Karolina Wörle, wie toll die Kinder der Grundschule in einer Gruppe zusammen spielen können und präsentierte mehrere weihnachtliche Lieder. Im Anschluss daran begrüßte Schulleiterin Christiane Grandé alle Gäste ganz herzlich. Die Klasse 1d unter der Leitung von Doris Huber und Barbara Thielemann berichtete von ihrem Nikolausbesuch in der Vorwoche und betonte, dass dieser so schön gewesen sei, dass der heilige Mann nun noch einmal kommen dürfe. Im Rahmen des Gedichtes „Weihnachtsnüsse“ besuchte der „kleine Bischof“ unsere Feier.

Den Knecht Ruprecht dazu präsentierte die Klasse 4b mit ihrer Klassleiterin Nicole Huber und zeigte, dass sie rhytmisch und stimmgewaltig ein riesiges Textpensum perfekt bewältigen konnte. Viel Beifall erhielt auch das Singspiel „Die Wi-Wa-Weihnachtsmaus“ der Klassen 1b und 2b mit Eva Lacher und Pia Steppich. In zauberhaften Kostümen führten die Kinder die Zuschauer durch die Tierwelt, in der natürlich auch Weihnachten gefeiert wird. Die Klasse 3c bedauerte zusammen mit ihrer Lehrerin Rebecca Seidl den armen Weihnachtsmann, der sich ein Bein gebrochen hatte und überlegte sich in dem Lied „Oh wei-wei-Weihnachten“, wer denn nun die Geschenke in diesem Jahr bringen solle. Weihnachtliche Stimmung verbreiteten die Klassen 1c und 3b unter der Leitung von Elisabeth Pischl und Nicole Hobmaier mit ihrem Weihnachtsrap. Die Kombination aus gerappten und gesungenen Strofen sorgten für viel Beifall vom Publikum. Schmunzelnde Gesichter bereitete danach die Klasse 4c mit ihrem Klassenlehrer Hans-Jürgen Seifert den Gästen. Die Kinder trugen mit verteilten Rollen das Lesestück „Die Weihnachtsgans Auguste“ vor. Das Stück handelte von einer Gans, die eigentlich zum weihnachtlichen Verzehr gedacht war, dann jedoch der Familie so sehr ans Herz wuchs, dass sie am Ende natürlich nicht verspeist wurde, sondern sogar einen Pulli gestrickt bekam.

Das große Finale bestritten die Klassen 2c und 4c mit Renate Maiterth und Nicole Huber in dem extra für die Weihnachtsfeier umgeschriebenen und auf die aktuelle Flüchtlingssituation angepassten Theaterstück „Sterntaler“ und dem abschließende, stimmungsvollen Lichtertanz, in dem betont wurde, dass uns auch diejenigen, denen es nicht so gut geht, nicht egal sind.

Konrektor Hans-Jürgen Seifert erklärte in diesem Sinne, dass unsere Spende in diesem Jahr an die Wertinger Tafel übergeben wird und bedankte sich im Rahmen der Abschiedsworte mit Unterstützung seiner kleinen Helfer bei allen, die mitgewirkt hatten und die Feier zu einem rundum gelungenen Abend gemacht hatten.