LTTA in der 2f/3a

Auch im Schuljahr 2018/19 fanden im Rahmen des Projektes LTTA (Learning Through The Arts) gemeinsam mit Künstlern Unterrichtseinheiten statt.

Die LTTA-Mentorin Nicole Fougere besuchte die Klasse 2f/3a. Dabei erfand sie zusammen mit den Kindern eine Geschíchte zum Thema "Schneeflocken"! Künsterlisch wurde dieses mittels des Tanzes umgesetzt. So konnten die Schüler die Möglichkeit des Schreibplans auf unterschiedliche Weisen verinnerlichen. Natürlich kam der Spaß nicht zu kurz!

 

Am 10. und 17. Mai besuchte auch die Schauspielerin und Regisseurin Vera Hupfauer die Klasse 2f/3a.
Im Darstellenden Spiel und mit viel Einfühlungsvermögen zeigte sie den Kindern der Ganztagesklasse wie mannigfaltig die deutsche Sprache sein kann. Grundlegend war der Lehrplaninhalt des Wortfeldes. Die Klasse suchte sich das Verb „gehen“ aus und daraufhin wurde genau untersucht, welche Arten und Weisen es gibt zu gehen. Mit viel Spaß und Bewegung konnten die Schüler experimentieren und mit dem Körper Gangarten von Mensch und Tier vorstellen. Gerade das sprachsensible Vorgehen der Künstlerin unterstützte dabei besonders die Kinder mit Migrationsgeschichte. Die genaue Wiederholung und das In-Einklang-bringen von Bewegung, Gefühl und Wort werden den Grundschülern noch lange im Gedächtnis bleiben.