Vorlesetag in der 1d und 2d

Bundesweiter Vorlesetag am 15. November

Eine gute Möglichkeit, Kindern das Lesen nahe zu bringen, ist das Vorlesen. Vorlesen macht allen Beteiligten Spaß und regt die Phantasie an. Deshalb luden die Gottmannshofer Klassen 1d und 2d im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages die Buchhändlerin Frau Brühning in die Schule ein. Normalerweise arbeitet Frau Brühning in der Bücherabteilung des Schreibwarenladens Gerblinger. Doch am 15. November las sie den Schülern gerne den Kinderbuchklassiker „Räuber Grapsch“ vor. Aufmerksam lauschten die Kinder der witzigen Geschichte über den nicht besonders klugen, aber starken Räuber, über Liebe und Freundschaft. Als Frau Brühning fertig gelesen hatte, waren die Kinder dran. Die Erstklässler lasen den Zweitklässlern kurze Geschichten über die Maus Mimi vor. Danach lasen die „Großen“ den „Kleinen“ aus dem Zweitklasslesebuch oder aus eigenen Büchern vor. Am Schluss waren sich alle einig: Das war eine rundum gelungene Vorlesestunde!